Wordrap mit „Literatur outdoors“ (Station „Bachmann Wien“)

Ein Interview mal nicht nur zu meinem Job, sondern zu großen Themen wie Liebe, Leben, Sinn und Erotik.
Oh – und eine Taube war auch plötzlich da und hat fest mitgemischt.

Hier gehts zum Interview: Interview lesen

Aber er/sie sieht eh nicht krank aus. AO Ficker unter sich.


Ich gebs ja zu, ich vögle auch gerne ohne Gummi. Allerdings ZUHAUSE. Mein Igor musste am Anfang der Beziehung schön brav ins Labor um dort testen zu lassen, ob er an irgendeiner sexuell übertragbaren Krankheit leidet. Wenn sein oder mein Geschlecht auch nur annähernd anders aussehen, riechen oder schmecken bin ich alarmiert. Ich google nach Maul und Klauenseuche und hab für jedes Wehwehchen ein Mittelchen parat. Ich bin was das angeht ein echter Monk und lese daher fassungslos in diversen Foren die AO Threads in denen es Empfehlungen gibt, welche Mädels sich in jedes Loch wixen lassen. Man trifft sich fröhlich zu Gangbangs und lässt den Gummi einfach weg… aber fragt das Gegenüber ob es einen negativen Corona Test vorweisen kann. (mehr …)

Kurzfilm „Prostituierte erzählen wie es wirklich ist“

Kurzfilm, entstanden im Zuge einer Abschlussarbeit zum Thema „Prostitution“.
Einblicke gewährt durch ein paar Wiener Originale. Authentisch und so „wie uns der Schnabel gewachsen ist“.
Enjoy!

Nachrichten an eine Prostituierte. Inklusive Vorlage!

Man kann gern nervös oder etwas unbeholfen sein. Keine Frage. aber was teilweise an Nachrichten bei uns eintrudelt möchte ich euch nicht vorenthalten. (mehr …)

Was uns Frauen im Alltag irre macht (im negativen Sinne)

Es ist mir unverständlich, aber Männer scheinen eine Art “eingeschränktes Gesichtsfeld” zu haben, wenn es um Socken oder leere Cafehäferl geht. Sie sehen diese Dinge nicht. Ich vermute, es verhält sich ähnlich wie bei einer Farbenblindheit. Eine andere Erklärung wäre möglicherweise im Revier-Markier-Verhalten zu vermuten. Anpinkeln dürfen sie ja nichts mehr, also markieren sie alles mit liegengelassenen Dingen (Beliebt auch: Verstreuen von Unterhosen mit Duftmarke). (mehr …)

Was uns Frauen im Bett irre macht (im negativen Sinne)

Youporn ist ein Sammelsurium an unterschiedlichsten Praktiken. Eines aber fällt auf:
es sind wahnsinnig viele Dinge dabei, die die meisten Männer supergeil finden, aber die meisten Frauen laut aufstöhnen lassen. Nein. Nicht vor Lust. (mehr …)

Was das Cafe Sacher mit einer Prostata Massage gemeinsam hat?

Ein Interview von talkaccino.

‚Gehen wir auf einen Cafe? Ich würde gerne ein Interview mit dir machen.‘
Als ich diese Zeilen las wusste ich schon wo ich den Typen einordnen kann:
Mann mit tendenzieller Neigung sein Leben unter Igors starken Händen auszuhauchen. (mehr …)

Corona… eine schwierige Zeit (ORF-Beitrag Sendung Thema)

Auch für Sexworker. Keine oder falsche Informationen bestimmten unseren Alltag. Gerne wurde auf unsere Sparte wieder einmal vergessen. Einen kleinen Einblick findet ihr hier zum Streamen dank ‚Thema‘.

(mehr …)

Raus aus der Schmuddelecke – Sexwork im Wandel! (Radiointerview Ö1)

And again: Coronaangst und Sexwork. Diesmal von Ö1 kurz aufbereitet.
Alles nur ein kleiner Einblick, aber vielleicht ein Schritt näher Richtung Akzeptanz und Feingefühl unserem Job gegenüber. (mehr …)

Corona, Sexwork…und wie wirkt es sich in unserer Branche nun aus? (Podcast)

Wie genau habe ich die Corona-Zeit erlebt und überlebt? Läuft es jetzt anders, nachdem wir wieder arbeiten dürfen? Und: warum macht eine Frau denn so einen Job? (mehr …)