Dumm gelaufen. Fucking Fails*


Man könnte sagen, es ist eher blöd, wenn…

…du eine Kerze am Zimmer hast und dein Kunde plötzlich Feuer und Flamme ist.

…du in der 69er einen Furz verkneifst, aber der Kunde plötzlich deine Arschbacken auseinander reisst.

…du deine Brust hinhältst, der Schuss aber direkt ins Auge geht. (mehr …)

Sexworker im Lockdown vs Skifahrer im Pistenglück

Ich sitze Zuhause vorm Fernseher und schaue Menschenmassen dabei zu, wie sie sich in elendslangen Schlangen drei Stunden an einem Skilift oder einer Eisbahn anstellen. Alle dicht gedrängt, damit nur ja keiner sich vorschummelt. Ein am Kopf zusammengewachsener, siamesischer Zwilling hat mehr Abstand als diese Massen. Aber ICH (und viele andere) hocke seit nun insgesamt 7 (!) Monaten daheim und darf nicht arbeiten. Kann mir jemand bitte diese Maßnahmen erklären? (mehr …)

Silvesteransprache mal anders

2020 hat mich echt fertig gemacht. Bitte, was war das??? Arbeiten dürfen, nicht arbeiten dürfen. Geld, kein Geld. Klopapier, kein Klopapier. Wirklich ein auf und ab. Wenn ich an 2021 denke, gehen mir jetz schon die Haare aus und ich hab Herzstolpern.
Dieses Silvester werde ich bestimmt nicht vollmundig verkünden “das wird mein Jahr”.
Das hab ich zuletzt am 31.12.2019 gesagt und nur 3 Monate später habe ich versucht, mir mit einem A4 Zeichenblatt (es war liniert falls das was zur Sache tut!) den Arsch auszuwischen, weil es kein Häuslpapier mehr gab. (mehr …)

Weihnachten.

Dreckiger Sex. Bumsen. Ficken. Lecken. (mehr …)

Drogen beim Sex

Zusammen fliegen, andre Sphären entdecken. Im privaten Bereich: sicher eine Erfahrung wert. Die Dosis macht ja bekanntlich das Gift. Im käuflichen Bereich sehe ich das Ganze wesentlich kritischer. Hier geht es um eine Dienstleistung: und wie kann diese passen, wenn sich die Dienstleisterin aus allen Sphären schießt? (mehr …)

Corona Lockdown, extended Version (Impfung, Regelungen und kleine Haserl)

Es ist mal wieder soweit, ich stecke mitten im zweiten Lockdown und entgegen der landläufigen Meinung, dass wir Huren eine körpernahe Dienstleistung sind, dürfen wir nicht wirklich arbeiten. Alle andren körpernahen Dienstleistungen schon.
Laufhäuser und Stätten zur Ausübung der Prostitution haben geschlossen. (mehr …)

Podcast „Melange halbvoll“ direkt aus dem Laufhaus

Neben einem Schokokipferl mit Kakao wurde über Sexwork, Vorurteile und übers Gassi gehen mit einem menschlichen Hund gesprochen.

Hier gehts zum Podcast: Podcast anhören

Feministinnen… und ich…

Die selbst ernannten Heldinnen, Retterinnen und Weltverbesserinnen… hachja… ein ewig aufreibendes Thema für mich. Ich bin selbst eine starke, selbstständige Frau. Vielleicht sogar Feministin, aber zu dieser Sparte möchte ich irgendwie nicht mehr dazu gehören, wenn ich so lese und höre was diese Superfrauen über mich und meinen Job sagen.
Demnach bin ich nämlich eine unterdrückte, vergewaltigte, hilflose Frau die sich dem Patriarchart komplett unterwirft. *schluchz*
Ich muss mich also bei euch mal auskotzen und hoffe, einiges endgültig richtigstellen zu können.
Liebe Frau Schwarzer: MITLESEN (ich habe ihr übrigens eine leicht abgewandelte Fassung dieses Textes per Mail gesendet und bin gespannt ob sie reagiert).

(mehr …)

Die Sorgen und Ängste der Sexworker


Ich habe nachgefragt bei meinen Kolleginnen, habe sie nach Ängsten, Wünschen und ihren Sorgen gefragt… was dabei herauskam seht ihr untenstehend. Ich habe die Antworten einfach unkommentiert und in wilder Reihenfolge hier hinein kopiert. Ich denke, sie sind selbsterklärend und bedürfen keines weiteren Textes. (mehr …)

Doggy Style… FAIL


Verschiedene Arten von Doggystylern – und sie alle sind mehr schlecht als recht. Dabei ist diese Position durchaus reizvoll. Für beide Seiten. Wenn – ja wenn – man es mit dem richtigen Handling angeht… (mehr …)