Die dritte Frau
 

Bartenders Ball- der Miet-Barkeeper

http://www.bartendersball.at/

Ich liebe Home-Party’s. Aber ich hasse es, Leute zu versorgen. Egal womit. Ich möchte einfach nur plaudern und mir einen Fingerhut Alkohol gönnen.
Da mein Igor eher nicht so der gesellige Typ ist, oder gar Leute bewirtet, habe ich mir ein Catering der anderen Art geleistet: Einen eigenen Barkeeper inkl. Service!

Ich bin gespannt, sitze im Haus und warte… als ein weiĂźer Lieferwagen vorfährt.
Weiße Lieferwagen und Häuser mit alten Kellern sind ja in Österreich schnell mal in den Schlagzeilen, darum winke ich dem Fahrer eilig zu, sodass er in die Garage weiterfährt.

Was im Nachhinein betrachtet wohl noch auffäliger war.

(mehr …)

Wichtige biologische Fragen der Kunden

Hier ein best-of der Fragen die mir und meinen Mitbewerberinnen schon gestellt wurden.
Ja, ernsthaft.

*und kann ich auch ganz ohne die Hände zu benutzen in eine Frau eindringen?
Ich hatte 2 Stunden lang Kopfkino wie er mit hoch erhobenen Händen versucht, in sie hinein zu stochern. Weltklasse! Danke!

*kannst du mir zeigen wo der Kitzler genau ist?
Sexuelle Legasthenie.

*iff daff gut wenn iff fo lecke?
Leck und halt dabei den Mund. Ich spreche ja auch nicht mit dir wenn ich grad den Mund voll hab.
(mehr …)

Die Top 10 LĂĽgen von Prostituierten

Ja, Huren lĂĽgen. Ja, alle.
Warum? Weil die meisten Männer die Wahrheit nicht ertrügen und sie schlicht und ergreifend für eine Illusion bezahlen. Definition “Illusion” laut Duden:

beschönigende, dem Wunschdenken entsprechende Selbsttäuschung ĂĽber einen in Wirklichkeit weniger positiven Sachverhalt (mehr …)

Meine TOP 3

FĂĽr alle die lesefaul sind, habe ich ein paar der TOP Adressen in Wien zusammengefasst. Egal ob Party, essen, ficken. Hier sind meine Favoriten. (mehr …)

Was die Mädels untereinander über Kunden reden

“Bist du deppert, der Typ heute war der Oberknaller. Der hat mich so gut durch geleckt und gebumst – es war Wahnsinn. Da freu ich mich schon, wenn der wieder kommt und mir’s ordentlich besorgt. Jetzt freu ich mich schon richtig auf den nächsten Typen. Ich bin so scharf, unglaublich. Das kann ein Mann allein niemals befriedigen. AuĂźerdem hat man als Prostituierte sowieso kein Privatleben. Penisse sind mein Leben. Darum will ich auch dauernd welche sehen oder per Mail gesendet bekommen. Meow! (mehr …)

Artikelsammlung ĂĽber „die dritte Frau“- Pressesplitter


In der Krone:
http://www.krone.at/city4u/people/wienerin-packt-aus-vips-im-rotlicht-die-dritte-frau-story-602194

(mehr …)

Strizzis und andere “Gfraster”

Charmant, liebevoll, gutaussehend, gut im Bett, selbstbewusst. Ein echter Kerl eben den jede gern an ihrer Seite hätte. Mit dem Job hat er natĂĽrlich kein Problem. Er unterstĂĽtzt sie, wenn sie Probleme hat und räumt auch gern mal den ein oder anderen unguten Freier aus dem Weg. Angst? Kennt er nicht. Selbstzweifel? Fix nicht. Er kennt viele Leute aus allen Sparten und hat zu jedem Problem eine Lösung. Er verlangt kein Geld, sie gibt es ihm. Freiwillig. Sie möchte, dass es ihm gut geht und er immer schick unterwegs ist. Richtig SCHICK. Also mit tollem Auto, super Klamotten und mindestens einer Rolex am Handgelenk. Ja, es gibt sie noch. Die Strizzis. (mehr …)

Danke, Youporn!

Fangen wir mal mit dem Positiven an den ganzen Pornoplattformen an:
– es hat die Menschen sexuell befreit und offener gemacht
Jetzt das Negative:
– es hat die Menschen sexuell befreit und offener gemacht

Besonders was das Service im Rotlicht betrifft. Wollte damals jemand schmusen oder arschficken war das ein Grund, dass man eine der Sexworkerinnen komplett ausflippen sah. Und kurz danach deren Strizzi. Ein No-Go. Eine Perversität! Pfui! Heutzutage – danke youporn! – ist ja fast alles schon Standard. Man(n) will ZungenkĂĽsse, Poposex, Natursekt, Fisting und vieles andere. Am Besten um 80 Euro. Pro Stunde. Ohne Gummi. (mehr …)

Solche Tage – Best of TEIL 5

Bekannte Kategorie, neue Fragen…

Kunde: „Sagt mal ihr 2 HĂĽbschen – vergewaltigt ihr eigentlich auch?“
Antwort: „Ähm…nein…“
Kunde: „Och, na schade…vielleicht ĂĽberlegt ihr es euch noch.“ (mehr …)

Was Sexworker supernervig finden (und teilweise auch eure Frauen)

Wieso sind manche schlechte Beischläfer? So taub fĂĽr die Signale des Körpers? Haben wir das GefĂĽhl fĂĽr unsere Körper verloren? Oder die Fähigkeit miteinander zu sprechen? Da sind alle so furchtbar aufgeklärt und weltoffen – aber wenns darum geht, dem Mann (oder der Frau) zu sagen, dass irgendetwas im Bett nicht so optimal ist: Stille. (mehr …)