Solche Tage – best of/Teil 4

„Sind da nicht Leute rundherum wenn wir in eine Umkleidekabine gehen?“
Nneeee, ich lass immer das ganze EKZ sperren.

„Was ist der SpecialPriceDay?“
auf österreichisch: „ois a bissl billiger-tog“

„Hallo“
Aaaah!!!! Bitte bitte bitte schreibt mir doch einfach mehr als HALLO wenn ihr was von mir wollt. Auch nicht „Hallo. Hallo? Hallo!“ …same shit more words!

„Machst du das öfter?“
Nein, ist mein erstes mal und ich möchte es mit dir erleben. Bring Kerzen mit. (mehr …)

Bock auf Sex?

JAAAA! Achso. Du meinst mit DIR. Neeee, lass mal.

Nicht nur, dass man das auch im Ehebett nicht fragt… man fragt es vor allem keine Professionelle.

Bock auf Sex haben hier die meisten Mädels. Aber eben nicht Bock auf Sex mit dir. Klarerweise sagt das aber keine. Wäre geschäftsschädigend, wenn man nicht gerade an einen Masochisten gekommen ist. (mehr …)

Wie wird man eine Domina/Hure/Bizarrlady?

Anfangs war es noch Hirnwixerei. Aufgeilerei am Gedanken als Professionelle zu arbeiten. Nach dem Motto “…und wenn ich das tun würde, dann…”. Eingerahmt in viel Pelz, Plüsch und Champagner.

Die Realität war dann erheblich nüchterner. Zwei Lichtbilder, eine Polizeistation, ein grüner, ein gelber und ein blauer Schein und mein erster Besuch beim Huren-TÜV. Eine Untersuchung die man früher wöchentlich, nun alle sechs Wochen über sich ergehen lassen muss. Ein Glück, dass die meisten der Ärzte und Helfer dort sehr nett sind und das ganze nicht noch demütigender gestalten. Der Weg zum Labor und retour reicht oft. Immer mal wieder stehen ein paar Gaffer dort oder sprechen einen sogar an. Das ist wieder so eine Sache die mich mit den Augen rollen lässt und wo ich mir denke “Männer…Idioten.” Respektlos meiner Meinung. (mehr …)

Wieso machst du diesen Job?


Das ist schnell beantwortet. Die Work/Life Balance stimmt. Das Geld ebenso.
Ja, langweilig. Ich weiss.
Ich habe eine gute Ausbildung genossen, jahrelang in einem bürgerlichen Job gearbeitet.
Jetzt arbeite ich als Domina.

Für alle die nun aufschreien: aber waruuuum?
So halt.

Keine mir bekannte Frau macht diesen Job um irgendetwas auszuleben. Logischerweise wird das in der Öffentlichkeit gerne so verkauft. Ist alles Teil des Schauspiels und bringt natürlich Geld. Das Rotlicht besteht eben aus Illusionen.
Immer scharfe Frauen, Orgasmen, Gefühle, Zuneigung, Fetisch. Solange man dafür zahlt.

(mehr …)

Horrorshow

Der Tag heute. Ein Horror. In Wien scheint die offene Psychiatrie gerade Wandertag zu haben.

Es klingelt.
Mann 1 steht vor der Türe, verdreckt, verschwitzt, sehr sehr sehr dick, stark riechend, mit einem Sprüche-Leiberl vom Inder „Feierwehr“.
Ganz egal was er will: ich hab einen Termin.
Ja, auch ich darf ablehnen. Ja, auch mir ekelt.

Mann 2 ist etwa 97 Jahre alt und möchte Kliniksex. Biete ich nicht. Verweise ihn an das Spital 500m weiter die Straße runter.

Mann 3 ist vielleicht… (mehr …)

Käuflicher Sex für Anfänger

Du willst es also einmal probieren und spielst mit dem Gedanken in ein Etablissement zu gehen? Abtauchen ins Rotlicht? Allright!
Es ist im Grunde genommen ganz einfach. Ähnlich dem Besuch eines Festivals. Vorbereitung ist auch hierbei bekanntlich alles. Wer ein Festival im Zelt überlebt, sollte auch einen Besuch im Puff hinbekommen.
In fünf einfachen Schritten bereiten wir gemeinsam dein Kommen vor. (mehr …)

Dürfen Männer weinen?

In unserer Gesellschaft müssen Männer verständnisvoll, mitfühlend, sensibel, zuvorkommend, modern und trotzdem „ein richtiger Kerl“ sein. Aber wie passt das alles zusammen? (mehr …)

Solche Tage best of Teil 3

Ich denke, dafür benötige ich keine Einleitung.

„Darf ich meinen Hund mitnehmen. Der leckt so gern.“
Du gehörst ja eingesperrt Alter!

„Meine Frau hat Geburtstag. Darf ich sie mitnehmen?“
Überraschungsparty oder selbstmörderisch veranlagt?

„Kann man dich kennenlernen?“
Ja. Von vorn, hinten und der Seite.

„Nimmst du auch Gutscheine?“
Bist du deiner Mutter sehr oft runter gefallen? (mehr …)

Die ungewöhnlichen Dinge des Lebens

Ich biete ja einiges an. Besonders im Fetisch-Bereich. Schocken man mich da nicht mehr. Eher schockieren mich da noch Rechtschreibfehler und Leute die „seid“ und „seit“ nicht korrekt einsetzen.
Aber die heutige Buchung verspricht, etwas ungewöhnlicher zu werden. (mehr …)

Was Huren in der Handtasche haben

Es ist eines der letzten Mysterien. Ich lüfte nun also ein Geheimnis. Dies ist für all jene, welche annehmen, ich trüge prinzipiell immer allerlei Nuttenkram mit mir rum (Heels, Latexkleider, Dildosammlung, Poppers, Strapse, Strumpfhosen in verschiedenen Farben und Ausführungen etc) und bin immer verfügbar! (mehr …)