Wie du ihr das Treffen sehr schwer machst in 3 Schritten


Man kann es einfach genießen und locker angehen, oder sich alles richtig mühsam machen. Du möchtest letzteres? Gar kein Problem. Hier eine Anleitung wie dein Besuch im Laufhaus (für sie) mit Sicherheit unfassbar anstrengend wird.

1. Bei der Begrüssung würde ich dazu raten, ganz oft ‚Baby‘ zu ihr zu sagen, nicht zu wissen was du willst und sie sehr lange anzustarren statt eine Antwort zu geben. Damit bleibt dein Besuch mysteriös und definitiv in Erinnerung bei ihr (und sie wird es auch ihrer Freundin die im 4. Stock arbeitet erzählen. Du hast dann also schon mal einen Ruf im Hause.)

2. Solltest du es irgendwie in ihr Zimmer geschafft haben, sag ihr du willst dich überraschen lassen von ihr. Alles was sie dann aber mit dir tut, gefällt dir natürlich nicht. Bleib mysteriös. Bleib in der Rolle des Unnahbaren, Undurchsichtigen. Unbedingt. Quetsche und ziehe dabei ständig auch an ihr herum. An den Nippeln kannst du versuchen Radio 88.6 einzustellen. Sie mag das bestimmt, weiß es nur noch nicht. Ziehe auch permanent an ihrer Unterhose herum, wenn sie sie diese nicht binnen 4 Sekunden auszieht. Das signalisiert dein Interesse! Wenn ihr 69 macht, rate ich dir ihr die Muschi weit auseinander zu ziehen sodass die Haut richtig spannt und ganz viel Luft hinein gelangen kann. Der Fut-Schas wird einem Tornado gerecht. Wenn du auch noch so richtig drauf spuckst, wird das mega!
Egal was sie dann mit deinem Schwanz macht: rudere dabei wie wild mit dem Unterleib herum. Ich empfehle hektische, konzentrische Kreise. Das bringt sie überall schön aus dem Takt. Ja, genau… du ahnst es schon… mysteriös bleiben.
Wenn du ihr am Schluss dann noch den vollen Gummi aufs Bett legst oder in die Hand drückst:
Alles richtig gemacht!

3. Verabschieden bedeutet nicht, den Kontakt schleifen lassen.
Wozu gibt es insta, SMS, WhatsApp, Telegramm, Telefon?
Jeden Tag zu schreiben, ob du dir einen auf ihr Bild gewixt hast ist mit Sicherheit die beste Art ihr zu zeigen, dass du sie nicht vergessen hast. ♡