The breakfast club

http://www.thebreakfastclub.at

Unscheinbar von außen. Unscheinbar von innen. Ich wäre fast vorbei gelaufen. Was sich im Nachhinein als die bessere Entscheidung herausgestellt hätte. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, meinen Geschmack traf das Lokal nicht. Ein sehr kleines Lokal, zusammengewürfelt die Einrichtung. Schuhe und allerlei Gerümpel unter der Gastbank verstaut. Najaaaa.
Da ich sehr gerne frühstücke, hatte ich die Hoffnung, dass wenigstens die Karte mich umwirft. Das tat sie auch. Zumindest klang alles sehr spannend. 2x interessant klingendes Frühstück bestellt und leise dabei gebetet. Ich habe scheinbar keinen sonderlich guten Draht zu Gott.
Es kamen zwei fast komplett idente Frühstücke, die nur jeweils unter anderem Namen in der Karte standen. Wer gern „one of these things is not like the others“ spielt ist hier richtig. Die Unterschiede waren minimal. Bei einem war Speck dabei, bei einem Schafkäse. Der Kakao eher geschmacklos. Die Minidatteln waren jedoch hervorragend!
Service war eigentlich sehr lieb. Aber wegen „lieb“ geh ich nicht hin.
Das WC ist definitiv noch sehenswert. Platzangst ist dort euer kleinstes Problem. Ich habs irgendwie in der Schranz-Hocke geschafft, nichts zu berühren.

Bewertung: 1 von 5 Tangas