Aber er/sie sieht eh nicht krank aus. AO Ficker unter sich.


Ich gebs ja zu, ich vögle auch gerne ohne Gummi. Allerdings ZUHAUSE. Mein Igor musste am Anfang der Beziehung schön brav ins Labor um dort testen zu lassen, ob er an irgendeiner sexuell übertragbaren Krankheit leidet. Wenn sein oder mein Geschlecht auch nur annähernd anders aussehen, riechen oder schmecken bin ich alarmiert. Ich google nach Maul und Klauenseuche und hab für jedes Wehwehchen ein Mittelchen parat. Ich bin was das angeht ein echter Monk und lese daher fassungslos in diversen Foren die AO Threads in denen es Empfehlungen gibt, welche Mädels sich in jedes Loch wixen lassen. Man trifft sich fröhlich zu Gangbangs und lässt den Gummi einfach weg… aber fragt das Gegenüber ob es einen negativen Corona Test vorweisen kann.

Ich habe nun ein ehrliches Gespräch mit einem bekennenden AO Liebhaber geführt und bin zu erstaunlichen Erkenntnissen gekommen. Et voila – ein Auszug aus unserer Konversation:

Das Gefühl von Sex ohne Kondom ist ein anderes, kein lästiger Gummi am Schwanz. Nur die nasse Muschi. Mit Kondom fällt er mir außerdem immer wieder zusammen. Es geht also nicht mal. Ich kenne da etliche die dasselbe Problem haben, da bin ich nicht alleine. Natürlich bin ich mir der Risiken bewusst, aber das Mädchen wird ja regelmässig untersucht und ich schaue mir die auch genau an. Wenn sie irgendwie krank oder ungepflegt aussieht, gehe ich wieder. Etwa 1x im Monat gönne ich mir den Spass.

Es gibt natürlich Empfehlungen zu welchen Damen man gehen kann. Das sind die, die sauber arbeiten und auf sich achten.

Ich kenne viele Prostituierte die den Gummi ebenso ablehnen wie ich, weil sie es geniessen, natur gevögelt zu werden. Richtig spermageil sind die teilweise. Und es ist schon irgendwie scharf zu wissen, dass sie sich rein wixen lässt. Da habe ich schon einen Ständer beim Gedanken daran.

Vor Aids habe ich gar keine Angst. Aids ist eine Erfindung der Pharmaindustrie. Das kann man auch auf vielen Seiten nachlesen. Ich habe mich da wirklich damit beschäftigt. Mehrere Virologen und Fachleute haben dies bestätigt.

In Mallorca gibts eine Finca, wo im Sommer immer Fickparties AO stattfinden. Ich habe den Veranstalter auf der Venus in Berlin selbst kennengelernt. Er macht sogar selbst mit. Wäre es gefährlich, wäre das doch verboten, oder?
Man kann halt auch vor Angst sterben…

Danke fürs Gespräch.

Nur mal kurz zum Nachdenken:
Eine Prostituierte hat zumeist etwa 3-5 Kunden pro Tag (Durchschnittlich) und arbeitet etwa 2 Wochen durch (ebenfalls durchschnittlich). Alle 6 Wochen ist die Untersuchung und alle 12 Wochen eine Blutuntersuchung. Angenommen, sie würde sich infizieren mit irgendeiner Krankheit… ihr könnt euch ausrechnen wieviele sie unwissentlich anstecken würde. Die Personen die zum privaten Kreis (zB Freundin, Frau…) des AO Fickers dazu gehören mal ausgenommen.