Ausstieg aus dem Business

Eine in Österreich relativ bekannte Sexworkerin, die auch Pornos drehte hat es auf den Punkt gebracht:
Kaum kommen sie drauf, was du mal gearbeitet hast, ist alles was du bisher in diesem bürgerlichen Job geleistet hast nichts mehr wert.
Die Firmen fürchten um ihren Ruf, die Frauen um ihre lieben, treuen Männer. Man weiß ja nie was diese Hexe so drauf hat. Und -hey- einmal Hure immer Hure. Wir Huren warten ja nur darauf, dass ein Mann schwach wird bei uns. Und dann verschlingen wir ihn und zerstören sein Leben.
Na genau.
Was genau ist so schlimm daran, eine ehemalige Hure zu beschäftigen? Diese Doppelmoral ist wirklich zum Kotzen.
Das ist wohl eines der Dinge, die einen Ausstieg so schwer machen.
Das andere ist natürlich der finanzielle Aspekt sowie die freie Zeiteinteilung.
Die Rückfallquote in diesen Job ist sehr hoch. Aus eben genannten Gründen. Wobei – Rückfallquote klingt so negativ. Sehr viele Frauen machen den Job aus freien Stücken und aufgrund wirtschaftlicher Überlegungen. Einige begrenzen die Zeit im Vorhinein und machen es zB. nur zwei Jahre, oder alle paar Monate um einiges auf die Seite zu legen.

Ich wüsste zu gerne, was die Leute denken, wie eine Ex-Prostituierte tickt. Die meisten scheinen zu vergessen, dass sie es mit einer ganz normalen Frau zu tun haben, die damals schlichtweg auf selbstständiger Basis einem Job nachgegangen ist. Da wollen wir regelmässig die Welt verändern und schreien nach Gleichberechtigung, Homo-Ehe, Regenwaldrettern und im Grunde scheitert es an Kleinigkeiten wie zB. der Diskussion ums älteste Gewerbe der Welt oder um finanzielle Gleichstellung im Job.

Oh – und abgestempelt als Schlampe ist man sowieso schnell. Das ist aber ein generelles Problem der Leute. Nicht nur auf unser Business beschränkt.
Als Frau bist du eine Schlampe, wenn du sexuell aktiv bist. Als Mann der Held.
Bist du klug, bist du eine Besserwisserin.
Bist du selbstbestimmt, bist du eine Emanze.
Möchtest du gerne eine traditionelle Rollenverteilung, liegt es nahe, dass du eine devote, dumme Nuss bist.
Regst du dich über etwas auf, bist du hysterisch.
Gibst du zu, etwas nicht zu können ist das natürlich „typisch Frau“.
Ist man mit Haushalt, Kind, Job und allen andren Erledigungen mal überfordert, ist man ein Loser.
Wirklich recht machen kann man es einem als Frau scheinbar nie.
Think about it.

Tolle Links für Interessierte:
https://www.herzwerk-wien.at/