Die besten Fragen rund um meine Tattoos

Ich verstehe ja die Neugier, was die Gründe für derart offensichtlichen Körperschmuck sind, wenn man selbst keine Tätowierung hat. Neugier ist prinzipiell sicher kein Fehler. Neugier ohne Hirn halt aber schon. Wie eine Freundin immer sagte:
Curiosity killed the cat.

Wie sieht das denn mal aus, wenn du alt bist?
So wie alte Haut eben aussieht. Letschert, runzelig. Nicht sooo geil nehm ich an. Wie bei allen andren Menschen auch. Man stelle sich vor: auch untätowierte werden letschert.

Was bedeuten deine Tattoos?
Ich hatte Geld und mein Tätowierer Zeit.

Hast du das gemacht, weil es den Männern gefällt?
Sicher. Das war der einzige Beweggrund den Wert eines Mittelklassewagens in meinen Körper zu stechen.

Gehst du gern tätowieren?
Immer doch. So geil stundenlang zu sitzen und mit Nadeln gequält werden. Mega.

Tut das weh?
Nein. Natürlich nicht. Ist logischerweise absolut schmerzfrei, wenn dich jemand an empfindlichen Stellen mehrfach mit einer Nadel sticht.

Hast du die alle auf einmal gemacht?
Hallo? Ich bin am ganzen Körper tätowiert. Denkst du wirklich, dass das binnen weniger Stunden entsteht?

Wie lang bist du dafür gesessen?
5 Jahre. Stein. Körperverletzung.
Oder was meinst du?

Geht das wieder weg?
Na klar. Und morgen kommt einer der Airbrush macht und malt es wieder auf.

Wie kann man sich so herrichten?
Das frag ich mich bei vielen Menschen auch. Die sehen aus wie etwas, das meine linke Hand gemalt hat. Aber hey… Jeder wie er glaubt oder?