Fragen die uns gestellt werden im real life ausprobiert. Teil 2.

Wieso fragt man uns gewisse Dinge?
Wie merkwürdig diese im „normalen Leben“ rüber kämen habe ich für euch hier mal ausformuliert.


Im Massageinstitut:
Ich habe heute nur 40 Euro und würde gerne eine Massage für 120 Euro haben. Ich komme aber ab sofort jede Woche und werde ein Stammkunde. Das Geld bringe ich natürlich nach.

Beim mobilen Friseur:
Ich hätte gerne einen Termin. Jetzt.

Zur Laktoseintoleranten:
Das verstehe ich nicht, meine Frau mag ihr Müsli aber genau so und du zickst jetz rum?

Am Telefon eines Poledancestudios:
Wie verhindert ihr, dass meine Tochter die knapp bekleideten Tänzerinnen auf eurer Seite sieht?

Beim Merkur an der Kassa:
Was? Das kostet 30 Euro? Beim Hofer kostet es aber nur 15??

Die Reporterin fragt eine Putzkraft:
Ist das nicht erniedrigend? Benötigen sie psychologische Hilfe, schlägt sie ihr Mann?

Auf einer Demo:
Freiheit für alle Altenpfleger/innen! Putzt euch die Ärsche selbst ab! Das ist Sklaverei und widerlich noch dazu! Das kann keiner gerne machen!

Zum Lehrer am Sprechtag:
Hast du Koks?

Frage an einen Büroangestellten:
Wieso gefällt es dir nicht, wenn ich dich fest in die Nippel kneife? Der Gernot, dein Vorgänger, also …der mochte das.

Beim Tierarzt:
Ich habe keinen Hund. Ich wollte nur ein bisschen mit ihnen plaudern weil ich sie ur hübsch finde.
Oh… na wenn sie nicht reden wollen, wir könnten auch Sex haben?

Whatsapp an den Installateur:
Was machst du denn am Liebsten?

Kassa, H+M:
Habt ihr auch was von Gucci?

Zum Knast-Therapeuten:
Kann ich auch zu dir nach Hause kommen?

Im Callcenter:
Was? Es stört es dich, wenn ich 10x am Tag anrufe? Wieso? Dafür bist du doch da!!?

Mail an den Gynäkologen:
Anbei ein Bild meines Geschlechtsteiles. Können sie damit arbeiten?

An der Tür deines Lieblingsclubs zum Security:
Wieso stehst du da? Kannst du nix anderes als Stehen?

Zur Kosmetikerin:
Ich gebe dir ein Zuhause. Du kannst bei mir wohnen und mit mir in einem Bett schlafen. Ich will dafür täglich behandelt werden.

Brief an den Müllmann:
Ich hole dich da raus. Du kannst mehr als das.

Sagt der Leprakranke zum Arzt:
Was? Wieso möchtest du mich nicht ohne Schutzkleidung umarmen? Bin ich dir etwa nicht gut genug?

Zu einem willkürlich ausgewählten Passanten auf der Strasse:
Hey, du… na… ficken?

Im Stadtpark:
Ich zeige euch jetzt enfach mal ein paar Schwanzfotos von mir…

Im Flugzeug:
Ok, upsi, das war also nicht der richtige Knopf. Ist es richtiger, wenn ich einfach schneller und fester drücke?