Pure smile bar/1010 Wien

Ich hasse Zahnärzte und alles was auch nur annähernd damit zu tun hat. Ich weiß nicht, was mich geritten hat, meine Zähne kosmetisch bleachen zu lassen. Vermutlich wieder der limitierte Defekt an meinem Denkgetriebe. Spontan blöd.
Ich war gerade nach einem Geschäftsessen im ersten Bezirk, als mir das kleine Geschäft auffiel. Ich hatte Zeit und die Tür stand offen. Laut Aushang war kein Termin notwendig und man konnte binnen maximal einer Stunde weissere Zähne haben. Der Preis war ebenfalls gut. 139.- für eine Stunde. Mein Zahnarzt startet bei etwa 600.-
Aber – kann das dann auch was? Bringt ja nix wenn mir nachher die Zähne wegbrechen.

Als ich in der smile bar in 1010 Wien aufschlage überlege ich, mich bei eventuell aufkeimenden Panikattacken bis zu 3 Stunden am Wc einzusperren. Ganz ohne mich zu schämen. Aber: Nach einer sehr netten Begrüßung und etwa 7-maliger Versicherung, dass es nicht schmerzt und sie mir danach meine Zähne nicht im Plastikbeutelchen mit nach Hause geben, nehme ich in einem bauchigen Riesensessel Platz und bekomme eine Fingerzahnbürste. Mit der muss ich nochmal kräftig schrubben. Danach lege ich mir eine Art Beissschiene an (in der das Sodium-Gel verabreicht wird) und einen Sabberlatz.
Damit plus einer roten Brille plus einem Schlauch mit UV Licht direkt vor meinem Mund, sitze ich in meiner Spacekugel und frage mich wann das Team von ‚echt fett‘ sich endlich zu erkennen gibt.
Ich sabbere, grinse und fühle mich ein bisschen blöd. 20 Minuten lang. Dann darf ich das erste Mal ausspülen.
Für alle die auf Speichelspiele stehen: das hier ist euer Ding!
Irgendwie gehen die 60 Minuten vorüber und der Blick in den Spiegel ist erstmal ungewohnt. Es hat tatsächlich funktioniert. Etwa 7 Nuancen heller!!!! Schmerzlos. Wie singt yung hurn so schön ‚ok, cool‘. (https://www.youtube.com/watch?v=5vPlN6b7sWs)

Essen/trinken sollte ich zumindest heute eher farblos. ‚Weiße Diät‘.
Also keine Tomatensauce, Rotwein, Cola…
Gebongt.

Nachtrag 2 Wochen später:
Den Zähnen geht’s nach wie vor gut. Es ist im Endeffekt nur um etwa 1 Nuance dünkler geworden. Auffrischen werde ich in 2 Monaten gehen. Für zwischendurch habe ich mir ein Solarium-Bleaching-Set gegönnt. Für jemandem mit permanentem Zeitmangel OPTIMAL! Solarium und währenddessen bleachen.
Ich warte noch auf das Analbleaching-Set für zuhause. Sowas würde ich auch probieren. Limitierter Hirndefekt und so…

Bewertung 5 von 5 strahlenden Tangas.