Wie läuft das dann ab?


Ja, diese Frage kommt oft. Ich verstehe es nicht. Fragt man ja bei einem Besuch im Restaurant, Kosmetiksalon, Friseur etc. auch nicht. Was also will das Gegenüber von mir nun wissen?

Was der Romantiker hören will:
Ich freue mich übermäßig, dass endlich so ein toller Hecht bei mir gelandet ist. Wie habe ich das nur verdient? Nach einer unfuckingfassbaren Stunde gebe ich ihm überglücklich sein Geld zurück, lege noch 4 Euro Trinkgeld drauf und frage ihn, wann er wieder kommt und ob ich bei ihm einziehen darf. Ein kleines Zimmer reicht. Mein Mann versteht das schon.

Was der Mail- und Telefonerotiker hören will:
Sobald er bei der Tür rein kommt, reisse ich ihn begierig nieder, ficke hemmungslos auf ihn ein. Lutsche seinen riesen Schwanz, lasse mich in alle Löcher bumsen, rede dabei permanent dreckig mit ihm. Hardcore deluxe. Danach bin ich 17x gekommen, fick und fertig und ihm hörig. Geilgeilgeil!

Was der Sklave hören will:
Ja, du kommst zu mir, ich werde dich sofort unterwerfen. Du wirst bei mir zum Lecksklaven ausgebildet, dann gehen wir in Lack und Leder Richtung Steffl und heiraten. Ob du willst oder nicht.

Was der Beamte hören möchte:
Zuerst füllen wir gemeinsam Formular 34a aus, holen uns alle Genehmigungen die fürs Zusammentreffen erforderlich sind ein und geben Bescheinigung 37f-k mit einem frankierten Rückkuvert ab. In etwa 17 Tagen sollte dann alles dingfest sein und unserem Treffen steht nichts mehr im Wege.

Was die Quasselstrippe hören möchte:
Ich frage im Vorfeld nach seiner Größe, seinen Hobbies, erkundige mich ausgiebig wie seine Masseurin letztes Mal ausgesehen hat und wie er seine Cornflakes in der Früh am liebsten isst. Jedes Detail gehört besprochen. Man muss sich ja mega gut kennen vor so einem wichtigen 15minütigen Termin. Mehrfaches Nachfragen, wenn mir noch etwas einfällt ist fast schon Pflicht.
Mist… wie hieß seine 2te Freundin in der Mittelschule nochmal…? Ich frag besser mal nach bevor wir uns treffen.

Wie es wirklich ist:
Kommen. Zahlen. Machen. Gehen.
Wie bei jedem anderen Termin auch.
Ja, ich weiß… fad. Sorry.
Nur: was soll ich auf so eine Frage denn antworten?
Man macht einen Termin, kommt her, bespricht eventuell noch kurz das ein oder andere, es wird geduscht, Geld wechselt den Besitzer und dann macht man die Session – wie besprochen. Danach wird nochmal geduscht und dann geht man heim.